HNO am Marienring

Praxis für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Chirurgie, Akademische Lehrpraxis der Medizinischen Fakultät Mannheim der Ruprecht-Karl-Unfiversität Heidelberg

Dr. med. Volker Thorn, Dr. med. Frauke Deufel, Dr. med. Carsten Thorn

Blepharoplastik

Ober- u./o. Unterlidkorrektur mit Faltenglättung der gesamten Augenregion 

 

Eine neue Lasergeneration – für einen strahlenden und frischen Blick

 

Dank medizinischer Fortschritte leben Menschen immer länger und somit auch aktiver. Nur unser Äußeres kann da nicht mithalten. Somit besteht seit Jahren ein zunehmendes Interesse an verjüngender kosmetischer Gesichtschirurgie. Jeder  möchte so dynamisch und jugendlich aussehen, wie er sich fühlt. Um diesen Wünschen zu entsprechen, suchen wir nach Möglichkeiten, unser Erscheinungsbild zu verbessern. Dabei sollte die Behandlungsmethode möglichst ein Minimum an Schmerzen hervorrufen, eine kurze Heilungszeit und ein Maximum an Ergebnis versprechen.

 

Durch die Behandlung mit unserem Superpuls-CO2-Laser kann dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

 

Als Alternative zur konventionellen Chirurgie mit dem Skalpell haben wir mittels neuer Lasertechnik die Möglichkeit, Sie nahezu unblutig und risikoarm von Ihren kosmetischen Beschwerden zu befreien.

 

Überschüssiges Fett und Hautpartien werden mit Verfahren modernster Laserchirurgie schonend entfernt.

Lidstraffung

Für viele Menschen ist die Augenpartie die auffallendste und für die Ästhetik wichtigste Region im Gesicht. Unterhalten Sie sich, so fixieren sich Ihre Blicke auf die Augenpartie. Nicht nur erblich bedingt zeichnen sich hier Alterungsvorgänge am frühesten ab. Neben dem zunehmenden Hautüberschuss treten Fettkörper durch die Muskulatur und bilden so die vorquellenden Tränensäcke. Das Auge wirkt müde, finster verquollen bis übernächtigt. Zu jeder Tageszeit sieht man müde und abgespannt aus.

 

Vor einer laserchirurgischen Ober- und/oder Unterlidkorrektur sind einige Dinge zu beachten:

 

Vor der Operation benötigen Sie eine augenärztliche Untersuchung, um Schäden an der Netzhaut und des Augenhintergrundes auszuschließen.

 

Ab 14 Tagen vor der Operation ist Aspirin abzusetzen.

 

Sie sollten sich Kompressen und zwei Kühlelemente beschaffen. Weitere Vorbereitungen sind nicht erforderlich.

 

Zur Beantwortung weiterer Fragen dient ein ausführliches präoperatives Gespräch mit dem Operateur.